FC Alzenberg-Wimberg 1952 e.V.
einmal blauweiß - immer blauweiß

Termine 2021/2022

04.Dez.

Vereins-Kegelmeisterschaften

Kimmichstub´n

10.-12. Dez.

Birkenwald-Theater

Theaterhaus Würzbach

22. Jan.

Apres-Ski-Party

Sportgelände Alzenberg

08. - 10. Juli

Blauweiße Sporttage / Fest

Sportgelände Alzenberg




Alle Termine unter dem Vorbehalt, dass die Infektionslage Veranstaltungen mit angemessenen Regelungen möglich macht. Bitte beachtet die regelmäßigen Veröffentlichungen im CalwJournal.

Sturmschaden und schnelle Eingreiftruppe (24.07.2021)

Glück im Unglück war am Samstagabend, 24. Juli angesagt, als ein plötzlich aufkommender Sturm außerhalb jeglicher Trainings- und Veranstaltungszeiten sich eine unserer Birken aussuchte, um diese zu fällen. Der Baum zerstörte zwar den Ballfang am neuen Sportplatz, außer dem Sachschaden ging das Ereignis aber glimpflich aus. Stark war dann der Einsatz aller Helfer auf den Fotos, die nach wenigen Minuten die Straße wieder frei machten und mal wieder eindrucksvoll zeigten, dass man sich beim FC AW auf seine Mitglieder verlassen kann. Danke Mädels und Männer!


Jahreshauptversammlung (03.07.2021)
Wirtschaftlich stabil, "Schmuckstück Sportheim", JETZT Jugendbetreuer werden 

Beim Blick auf das Geschäftsjahr 2020 kann unser FC AW stolz sein auf seine Mitglieder und das Geleistete in Zeiten mit extremen Herausforderungen. Das Jahr startete noch mit der erfolgreichen Premiere der Apres-Ski-Party, bevor Mitte März der erste Lockdown das Vereinsleben zum Erliegen brachte. Im Sommer dann ein Lichtblick mit einer ebenfalls erfolgreichen Premiere des "Blauweißen Sommerabends" und eine Rückkehr zu einem geregelten Spiel- und Trainingsbetrieb mit aufwändigen Auflagen, bevor dann Ende Oktober Corona wieder gnadenlos zuschlug.

Wie stark eine Gemeinschaft im Verein sein kann, zeigte sich dann in der langen Durststrecke zwischen November 2020 und Mai 2021. Auch ohne Fußballspiele wurde Enormes geleistet. Von kleineren Aktionen wie der Neujahrsbrezel-Lieferdienst unserer Junioren über zahlreichen Arbeitseinsätze unserer Aktiven, einem Powereinsatz beim Sprudelwerk Teinach bis hin zum Großprojekt Sportheim-Modernisierung packten viele gemeinsam an und schafften eine hervorragende Basis für die Rückkehr zur Normalität. Auch dank der Unterstützung des Staates (Überbrückungshilfen), der Stadt Calw, unserer Werbepartner und privater Spender (Geld und Material für den Sportheimumbau) ist es gelungen, unseren Verein sehr gut durch diese Zeit zu bringen.

Eigentlich könnte man sich jetzt richtig auf den Sommer und die neue Spielsaison bei den Aktiven (weiterhin mit 2 Mannschaften am Start!) und im Juniorenbereich freuen und mit Zuversicht die künftigen Aufgaben angehen, aber an einer Stelle klemmt es gewaltig. Knapp 70 Kinder und Jugendliche hat unser Verein aktuell und wir können zusammen mit dem 1. FC Altburg in unserer Spielgemeinschaft von den Bambinis bis zur B-Jugend nahezu alle Altersklassen besetzten. Nur die A-Jugend kommt aktuell nicht zustande, wobei die Spieler bei der B-Jugend oder bei den Aktiven mitmachen können. ABER: Eine Jugendmannschaft ohne Betreuer  kann nicht trainieren und spielen. Leider sind nur noch ganz wenige in beiden Vereinen bereit, Verantwortung für die Jugend zu übernehmen. Das muss nicht so bleiben und wir freuen uns über jeden, der das ändern möchte. Allerdings drängt die Zeit, da wir jetzt - im Juli 2021 - die offenen Betreuerposten besetzen müssen.

Auch unser Gast Oberbürgermeister Florian Kling griff das Thema gerne in seiner Ansprache auf und appellierte an die anwesenden Mitglieder, aber auch an alle Eltern der Jugendspieler, die Vereinsverantwortlichen hier zu unterstützen. "Sport bringt Menschen zusammen" und das ist auch nicht durch soziale Medien zu ersetzen. In diesem Sinne wünschte er unserem Verein alles Gute für die Zukunft, da die Stimmung hier gut ist und der Verein auch aus seiner Sicht stolz sein kann, was hier geleistet wird. Der Entlastung des Vorstandes stimmten alle Mitglieder einstimmig zu.

Bei den Wahlen wurden alle bisherigen Ausschussmitglieder ohne Gegenstimme wiedergewählt. Für weitere 2 Jahre wurden gewählt:

Norbert Splinter (1. Vorstand), Matthias Negwer (Kassier), David Haurand (Spielausschussleiter) sowie Hans-Peter Beck, Torsten Distler, Michael Patzer und Fabian Mohr (alle Beisitzer). 

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es dann Lob, Ehre und Geschenke für verdiente Mitglieder. Hier die Übersicht verbunden mit einem großen Dankeschön für diese tolle und langjährige Unterstützung.

Ehrungen langjährige Mitgliedschaft

Ehrungen langjährige Vereinstätigkeit und aktive Spielzeit

Bernhard Gaisser (beide 60 Jahre)

Jürgen Hertling, Norbert Gaisser, Ulrich Schmolz (alle 50 Jahre)

Andreas Langer, Rui Laranjeira, Jörg Reczko (alle 30 Jahre)

Stefen Frank, Harald Schmidt, Jörg Thomas (alle 20 Jahre) 


Uwe Bayer (10 Jahre Jugendbetreuer)

Timo Nitschke, Daniel Jauß, Matthias Marx, Simon Dunkel (alle 10 Jahre aktive Spielzeit) 

Geschenk und ein besonderer Dank für Vereinsengagement: Hermann "Charly" Ohngemach, Reiner Linkenheil, Markus Kersten und Hubert Negwer


Starker Arbeitseinsatz bei Teinacher Sprudelwerk (15.05.2021) 

Was eine starke Gemeinschaft auch in schwierigen (Corona-)Zeiten ausmacht, zeigten unsere Mitglieder beim Arbeitseinsatz der Teinacher Sprudelwerke. Der Verdienst kommt u.a. der Modernisierung des Sportheims zugute, in dem wir hoffentlich alle bald wieder gemeinsam Trainingsabende, Fußballspiele im Birkenwaldstadion genießen und sich unsere Senioren am Stammtisch treffen können.
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer!





Unser Sportheim wird schöner (April 2021)

Die lange Winterpause wurde genutzt, um unser Sportheim weiter auf Vordermann zu bringen. Nach der Erneuerung der Fenster vor 2 Jahren, wurden jetzt in 2er-Teams zunächst die Umkleidekabinen und der Gang im Untergeschoss renoviert sowie die alten Holzbänke frisch aufbereitet. 
Parallel wurden im Bauauschuss die nächsten Projekte geplant und nachdem die Pandemielage eine Wiederaufnahme des Fußballbetriebes in absehbarer Zeit weiterhin unmöglich macht, wurde spontan das größte Teilprojekt "Fliesenboden und Thekenbereich" angegangen. 

Mit viel Tatkraft gilt es jetzt in den nächsten Wochen das neue Konzept umzusetzen und dem Gastraum ein neues Gesicht zu geben, damit sich unsere Kicker, Zuschauer und Besucher wieder richtig wohl in unserem Sportheim fühlen. Ideen für die Neugestaltung sind viele vorhanden, am Ende müssen wir aber auch die Finanzen aufgrund der aktuell fehlenden Einnahmen haushalten. Wer uns dabei unterstützen möchte, kann die Sportheim-Modernisierung gerne mit einer Spende unterstützen. Wir sind ein gemeinnütziger Verein und Spenden können steuerlich abgesetzt werden (bis 200 EUR reicht als Nachweis der Kontoauszug, bei höheren Beträgen stellen wir eine Spendenbescheinigung aus).

FC Alzenberg-Wimberg e.V.
IBAN: DE76 6665 0085 0000 0369 51
Verwendungszweck: Spende + Ihr Name und Adresse


  • IMG-20210126-WA0000
  • IMG-20210126-WA0002
  • IMG-20210204-WA0002
  • IMG-20210204-WA0004
  • IMG-20210204-WA0003
  • IMG-20210130-WA0007
  • IMG-20210130-WA0003
  • CalwJournal_Ostern 2021
  • CalwJournal_Nobbe
  • IMG-20210218-WA0002
  • CalwJournal_Franci
  • CalwJournal8
  • DSC_0026


Bericht Jahreshauptversammlung 2020 vom 11. Juli 

Eine „Stadionwurst“ unter freiem, blauweißen Himmel - so startete die auf den Sommer verschobene Hauptversammlung bevor Norbert Splinter die anwesenden Mitglieder zu einer Gedenkminute an unsere verstorbenen Mitglieder im letzten Jahr aufrief. 

Das Geschäftsjahr 2019 geht als eines der erfolgreichsten Jahre in der jüngsten Vereinshistorie in die Bücher ein. Rekorde bei den Theaterabenden und erfreuliche Zahlen bei den Sportheimumsätzen sowie weitere sehr gut besuchte Veranstaltungen wie die Blauweißen Sporttage, das Bobbern, Maibaumstellen und vieles mehr sorgten für gute Einnahmen in der Vereinskasse. Das war auch wichtig, da einerseits dringende Modernisierungen im Sportheim anstehen und zumindest die Fenster nach rund 40 Jahren endlich erneuert werden konnten. Auch der Kubota-Rasenmäher macht unseren Schaffern Reiner und Markus richtig Freude, was man den Plätzen auch ansieht. Mehrere Preiserhöhungen bei Strom und Wasser sorgten aber auch bei diesen Ausgaben für neue Rekordstände trotz mehrerer Einsparmaßnahmen beim Verbrauch.  Da diese Ausgaben dauerhaft sein werden und die Einnahmen im laufenden Jahr sowie mit Blick nach Vorne aufgrund der Einschränkungen und Hygieneauflagen deutlich zurückgehen werden, wurde eine moderat Beitragserhöhung von der Versammlung beschlossen.

Sportlich verzeichnen sowohl Jugendleiter Stefen Frank, wie auch Spielleiter David Haurand wieder einige Erfolge, die uns zuversichtlich nach Vorne blicken lassen. Bei den Jugenden wäre im Frühjahr nach tollen Erfolgen in der Hinrunde noch einiges möglich gewesen, wichtig war aber auch, dass nach der Corona-Pause wieder alle Jungs begeistert ins Training zurück kehrten und somit auch jede Menge Jugendfußball in der neuen Saison gewährleistet ist. Auch die Aktiven haben unter der Federführung von Sascha und Dave einige Spieler hinzugewonnen und auch hier verlief der Trainingsstart im Mai sehr positiv. Jetzt hoffen natürlich alle, dass die neue Spielrunde mit 28 Spielen (auch in der Reserve) wie geplant Ende August starten kann. 

Bei den Wahlen wurden Bernd Rexer (2. Vorstand), Jan Bayerbach (Schriftführer), Michael Jäkel und Stefan Kurnitzki (Beisitzer) sowie die beiden Kassenprüfer Werner Stoll und Andreas Hirsch in ihren Ämtern für weitere 2 Jahre gewählt. Sascha Leibbrand wird sein Amt als Beisitzer aufgeben und wird bis zur nächsten Hauptversammlung in 2021 kommissarisch von Torsten Distler vertreten. Willkommen Torsten!

Höhepunkt war wieder die Ehrung zahlreicher verdienter Vereinsmitglieder. Wir sind stolz, dass uns so viele Menschen über so lange Zeit die Treue halten und die Vereinsarbeit aktiv oder passiv unterstützen. Vielen Dank an alle treuen Mitglieder, Sponsoren und alle, die unseren Verein unterstützen!

 

Presseartikel Schwabo
Bericht vom 14.07.2020
Pressebericht Schwarzwälder Bote_14.07.2020.pdf (1.27MB)
Presseartikel Schwabo
Bericht vom 14.07.2020
Pressebericht Schwarzwälder Bote_14.07.2020.pdf (1.27MB)


Ehrungen langjährige Mitgliedschaft

Ehrungen langjährige Vereinstätigkeit

Eugen Wohlgemuth und Felix Müller (beide 60 Jahre)

Hermann Ganzhorn (40 Jahre)

Heinz Greiner, Jörg Haurand, Jan Bayerbach, Frank Bieda, Harald Wallner, Daniel Splinter, Thoms Dunkel (alle 30 Jahre)

Kai Simon Schaich, Rolf Schaich, Timo Weingärtner, Sascha Leibbrand, Jascha Rittmann, Jürgen Rittmann, Maximilien Frank (alle 20 Jahre)


Yvonne Kugele (8 Jahre)

Geschenk und ein besonderer Dank für Vereinsengagement: Torsten Distler, Reiner Linkenheil, Markus Kersten, Vural Basbuga und Hubert Negwer



Jahreshauptversammlung 2020